Auf der Suche nach Nebel

Gestern fuhren wir mit Frau und Kind zu meinen Schwiegereltern. Es war richtig diesig den ganzen Tag über. Auf der Fahrt dorthin konnte ich mindestens 2 potentielle schöne Motive ausmachen, zu den ich gerne noch einmal zurück kommen möchte. Zwar hatte ich meine Kamera dabei, aber ich wollte meiner Frau nicht noch mehr Verständnis abfordern, als sie ohnehin schon für meine Hobbies aufbringt. Also belies ich es – vorerst – nur mit den Bildern in meinem Kopf.

Guten morgen Herbst-Sonne
Das steht man bereits vor Sonnenaufgang auf dem Feld und obwohl Nebel angekündigt war, leider nichts, nicht mal Dunst. Aber als die Sonne dann um 06:42 aufging, bescherte diese wenigstens ein schönes Licht.

In der Vorhersage sprachen sie von Nebel

In der Wetter-Vorhersage für den nächsten Morgen wurde von vermehrt aufkommenden Nebel gesprochen. Ich war ganz jeck, sollte ich doch noch mein Nebel Foto bekommen? Ich packte den Foto-Rucksack am Abend und stellte mir den Wecker früh genug, so das ich im Naturschutz Gebiet „Am Ginsterpfad“ vor Sonnenaufgang um 06:42 sein würde.

Es war dunkel, aber ich ahnte es schon

Meine Frau weckte mich um 05:30 mit den Worten, „…wolltest du nicht früh aufstehen? Dann kannst du ja auch gleich unseren Sohn füttern…“ Ich muss dazu sagen, unser Sohn schläft zum Glück Nachts gut durch und ist sehr unkompliziert. In den letzten Tagen hat er aber auch schon mal zu Zeiten um 05:00 Lust auf sein erstes Frühstück und ruft sein Personal lautstark zusammen, wenn das nicht schnell genug parat steht. Meine Frau, übernimmt dies dann in der Regel, so dass ich nicht auf der Arbeit einschlafe.

Diesmal, selbstlos wie ich bin, übernahm ich die morgendliche Fütterung unseres Raubtiers und meine Frau konnte zu Ihrer Freude auch einmal durch schlafen.

Es war noch dunkel um diese Uhrzeit als ich aus dem Fenster blickte, aber ich ahnte es schon. Die Laternen waren bis zum Ende unserer Straße gut zu sehen. Kein Nebel, Dunst oder sonst was. Schon wieder umsonst aufgestanden, dachte ich mir.

Aber jetzt war ich schon mal wach und wollte das Beste draus machen. Es ist ja eher selten, dass man mich zu so früher Stunde antrifft. Also Sohn gefüttert, gewickelt und ab aufs Motorrad, mein Foto-Rucksack auf den Rücken.

Dynamischer Himmel

Ich versuchte also das Beste aus der Situation zu machen.
Vom Nebel war natürlich keine Spur. Ich kam kurz vor Sonnenaufgang im Naturschutz Gebiet an, wo ich einen durchwachsender Himmel, mit Schleierwolken vor fand, der ein schönes Licht versprechen lies.

Eigentlich perfekt für meine Sky-Overlay Sammlung, zur Foto-Bearbeitung.

Himmel Sonnenaufgang
Ein schöner Himmel für ein Overlay


Inspirationslos

Ich war ein wenig inspirationslos. In dem Naturschutz Gebiet bin ich häufig zum fotografieren, jedoch so richtig beeindruckende Motive gibt es hier irgendwie nicht. Ich komme meist, weil es nah ist und um verschiedene Techniken auszuprobieren. Wie auch eigentlich heute Morgen um Nebel zu fotografieren. Die Motive die es hier gibt, hatte ich schon all zu oft abgelichtet. Aber so früh war ich noch nie hier und das wollte ich als Chance nutzen.


So früh am Morgen sind die Farben ganz besonders schön

Denn so früh am morgen ist das Licht wirklich eines der schönsten am Tag, wo durch die Farben ganz besonders zur Geltung kommen und der Morgentau verleiht dem ganzen noch seine eigene spezielle Note.

Der Morgentau setzt noch mal seine eigenen Akzente

Am Ende hat sich die Überwindung gelohnt

So früh aufzustehen kostet mich schon etwas Überwindung. Doch ich habe für mich wieder etwas lernen können. Auch wenn es nicht so besondere Motive waren, konnte ich trotzdem ein paar ansehnliche Bilder mit nach Hause bringen.

Kein Nebel aber schönes Licht

Das Ziel war es Nebel zu fotografieren. Dafür werde ich wohl noch einige male früh aufstehen müssen um etwas nach meinen Vorstellungen einzufangen. Aber jetzt kommt ja der Herbst und die Nächte werden länger.

Für mich erst mal positiv, denn ich kann länger schlafen bevor es hell wird und natürlich ist der Herbst bekannt für seine nebelige Jahreszeit. – Wir werden sehen.

Motorrad Fahrer, Hobby Fotograf, Gamer, Nerd, Prepper, Ehemann und Vater.
Mit einem Sinclair ZX81 hat alles angefangen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen