Cascade du Bayehon

Ich habe noch einmal frei bekommen. Morgens waren wir mit den Kindern auf einem Trödelmarkt. Kurzfristig wurden Pläne mit einer anderen Mutter gemacht. Ich hatte frei. Mir tat alles weh. Von gestern. Aber frei ist frei. Ich hatte vor Tagen nach Wasserfällen im Umkreis von einer Stunde gesucht. Hatte da auch etwas interessantes gefunden. Aber mir Tat noch alles weh von gestern.

Cascade du Bayehon

Man konnte mit dem Auto auf 600m ran fahren. 600m Fußmarsch. Das würde ich schaffen. Ich rief meinen Schwager an. Leistete wenig Überzeugungsarbeit und wir hatten einen Plan. Also so eine Markierung auf Google Maps die ich mir gesetzt hatte, war der Plan. Wir wollten Abendsonne. Fuhren dafür später. Wusstet ihr, dass Google Maps, die Autobahn Abfahren immer erst 500m nach der Abfahrt anzeigt? Bestimmt ein perfider Plan gegen iPhone Nutzern.

Cascade du Bayehon

Irgendwann dann um 17:00 waren wir da. Kein Geheimspot. Ein Geheimer Spot hätte nicht so viele Autos am Straßenrand parken. Irgendwo musste es wohl sein. Also Krempel auf den Rücken und los. Kurzer Protest meiner Schulter. Als wir ankamen verließen die anderen Gruppen gerade den Platz. Wir hatten die meiste Zeit den Wasserfall für uns. Gerade so für die letzten Sonnenstrahlen.

Es fühlt sich im Nach hinein ziemlich faul an. 600m zu Fuß für so viel Wasserfall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen