Mein Sync Workflow mit Lightroom

Mittlerweile habe ich für mich einen Workflow entwickelt, wie ich meine Fotos zwischen allen meinen Lightroom Mobile Geräten und Desktop Anwendungen synchronisiert bekomme. Ob von Unterwegs oder von Hause aus. Maßgeblich ist dabei, Fotos zuerst in Adobe Lightroom CC oder Lightroom CC Mobile zu importieren und nicht mit Lightroom CC Classic an zu fangen.

Seit ca. Mai dieses Jahres werden auch Vorgaben und Profile über Lightroom CC synchronisiert.

LR Vorgaben und Profilen synchronisieren sich aber ebenfalls nicht über Lightroom CC Classic, dennoch importiere ich diese zuerst nach Lightroom CC Classic um danach aus aus dem Ordner C:\Users\USER\AppData\Roaming\Adobe\CameraRaw\Settings die Vorgaben und Profile in Lightroom CC zu importieren. Diese synchronisieren sich dann auch über Lightroom CC / Mobile. Das hat den Vorteil, das die in Lightroom CC Classic angelegten Vorgaben Gruppen mit übernommen werden. Ansonsten werden die alle in Benutzer Vorgaben eingelesen und das wird schnell unübersichtlich.

Wenn ich Fotografiere fange ich oft mit meiner vor-Bearbeitung an, wenn ich noch unterwegs bin, z.B. wenn ich Fotos mache, welche ich Freunden vielleicht noch vor-Ort zeigen möchte, oder wenn ich unterwegs bin und bereits eine vor-Auswahl meines Ausschuss treffen möchte. Oft bin ich aber einfach ungeduldig und möchte sehen, was ich denn mal wieder fabriziert habe.

Ich fotografiere fast grundsätzlich im .RAW Format. Zur Bearbeitung nutze ich Adobe Lightroom, welches ich im Abo für ca. 141€ im Jahr nutze. Dabei ist dann folgende Software mit enthalten:

  • Adobe Lightroom CC Mobile für das iPhone oder iPad,
  • Adobe Lightroom CC für Desktop hauptsächlich zur Synchronisierung
  • Adobe Lightroom CC Classic für Desktop als meine primär Anwendung
  • Adobe Photoshop
  • Adobe CreativeCloud Speicher
  • Lightroom Browser Version (https://lightroom.adobe.com)

Der Workflow mit Adobe Lightroom .RAW Dateien

Importieren der .RAW´s am PC über USB:
Kamera > USB Kabel > PC > Lightroom CC > Lightroom CC Classic

Mit der Panasonic Lumix G9 Verwende  ich die Panasonic Image App um .RAW Dateien auf das iPhone oder iPad über WLan zu bekommen. Die App funktioniert mittlerweile mit der G9 sehr gut. Die App ist bedeutet schneller geworden und kann nun .RAW Dateien von der G9 importieren. Ich weiß nicht ob es kompatibilitäts Probleme mit der G9 oder allgemeine Probleme waren, da die Kamera noch recht neu war. Die App kann dabei die meisten Funktionen der Kamera Fernsteuern und einstellen.

Früher habe ich Cascable verwendet. Keine Kompatibilität mit der G9 aber man konnte .RAW Dateien importieren.


Importieren der .RAW´s mit iOS (ich denke das geht mit Android genauso):
Kamera > WLan > iOS > Panasonic Image App > Lightroom CC > Lightroom CC Classic

Mit der Canon G11 kann ich die Dateien über den USB Lightning Adapter von Apple gleich in die Fotomediathek des iOS Gerät importieren. Von da aus ins Lightroom mobile App.

Die CreativeCloud ist der Dreh und Angelpunkt. Über die CC werden die importierten Fotos über alle Geräte außer Lightroom CC Classic verteilt, auch Vorgaben und Profile werden synchronisiert. Wahlweise kann man nur ein „SmartImage“ Ansicht laden, um Datenvolumen zu sparen. Diese kann ebenso bearbeiten werden, stellt aber nur eine Vorschau dar. Leider lässt Adobe keine alternativen Cloud Speicher zu,  z.B. OneDrive. Also nochmal: Wichtig ist, das die Fotos erst in entweder Lightroom CC Mobile oder Lightroom CC Desktop importiert werden damit diese sich auch auf allen Geräten synchronisieren.

Importiert man die Foto zuerst in Lightroom CC Classic, bleiben diese auch nur da. Adobe möchte wie mir scheint die LR Classic Version langsam ablösen durch die Lightroom CC Version, aber Classic ist nach wie vor, die LR Version mit den besten Bearbeitungsmöglichkeiten wie Brushes und Plugin Integration (z.B. mein WordPress LR Plugin WP/LR Sync von Meow Apps).

Die Bearbeitungsschritte in LR sind nicht destruktiv. Die Bearbeitung der Bilder, auch, wenn man in LR CC Classic arbeit, wird über alle Geräte mit Ligthroom synchronisiert. Das funktioniert ziemlich gut. Ich kann im Feld bereits schnell ein paar Fotos über die WLan Funktion meiner Kamera auf mein iPhone oder iPad laden. Ein paar Presets auf die Bilder legen um einen ersten Eindruck der Stimmung zu erhalten. Später wenn ich nach Hause komme, kann ich am Desktop gleich weiter mit LR CC oder CC Classic die Bilder ausarbeiten.

Vorgaben verwende ich eigentlich nur zur schnellen oder Massen Bearbeitung. Wenn ich viele Fotos von einem Event habe, denen ich schnell einen „Look“ verpassen möchte. Habe ich ein Foto, welches mir ganz besonders zusagt, belichte ich das digitale Negativ dann lieber komplett selber. Vorgaben dienen mir eher dabei um die Bild Stimmungen durch zu „zappen“ damit ich weiß in welche Richtung ich das Bild entwickeln möchte.

Motorrad Fahrer, Hobby Fotograf, Gamer, Nerd, Prepper, Ehemann und Vater.
Mit einem Sinclair ZX81 hat alles angefangen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen