Monat: August 2018

Kurzurlaub in der Eifel

Irreler Wässerfälle

Als Selbständiger finde ich es immer schwer, sich für eine kurze Zeit von seinen Kunden für einen Urlaub zu lösen. Wie das Sprichwort schon sagt, selbst und ständig. Trotzdem ist es ab und zu an der Zeit, mal den Arbeitsalltag hinter sich zu lassen und mit der Familie die Batterien neu aufzuladen.

Foto oder Computergrafik

Magical Moments

Wann sind Fotos noch Fotos und ab wann sind es Computergrafiken?
Vor kurzem hatte ich mit einem Gleichgesinnten eine interessante Unterhaltung. Bei einem Spaziergang kam das Thema Fotobearbeitung auf. Es ging insbesondere um die Ansichten, wie viel Fotobearbeitung für ein Foto noch vertretbar sei und ab wann das Foto durch Verfremdung nicht mehr als Foto gelten würde, sondern als Computergrafik. – Wir vertraten dabei unterschiedliche interessante Ansichten.

Spaziergang Am Ginsterpfad Köln, Naturschutz Gebiet

Am Ginsterpfad Köln, Naturschutz Gebiet

Gestern bin ich zur Sonnenuntergangs-Zeit, in das bei mir nahe liegende kleine Naturschutzgebiet, zum Fotografieren gegangen.

Ich wollte mit meiner Kamera ein wenig mit den Einstellungen experimentieren. Das Bild ist dann dabei entstanden. 10min vor Sonnenuntergang mit einer Belichtung von 30sec, Blende f10 und ND1000 Filter, auf Stativ.

Mein Sync Workflow mit Lightroom

Mittlerweile habe ich für mich einen Workflow entwickelt, wie ich meine Fotos zwischen allen meinen Lightroom Mobile Geräten und Desktop Anwendungen synchronisiert bekomme. Ob von Unterwegs oder von Hause aus. Maßgeblich ist dabei, Fotos zuerst in Adobe Lightroom CC oder Lightroom CC Mobile zu importieren und nicht mit Lightroom CC Classic an zu fangen.

Die beste Kamera ist die die man dabei hat

Der Gedanke zum Kauf einer neuen Kamera geisterte schon seit langem in meinem Kopf herum. Doch der Preis für das was ich mir so vorstellte, hielt mich noch von einem Kauf ab. Dann nach der Geburt unseres Sohnemanns, habe ich eines meiner Motorräder verkauft. Von dem neu erlangtem Reichtum wurde gleich ein Teil wieder re-investiert und ich habe mir vor 2 Monaten dann eine neue Kamera geleistet. Die Geburt des Sohnes war ein treffender Grund für die neue Anschaffung. Meine Frau war weniger begeistert, als sie die Rechnung der Kamera sah.

Villa Oppenheim

Villa Oppenheim - Das Geisterhaus

Das Herrenhaus Villa Oppenheim, auch Gut Haus Fühlingen, ist eine Spuk und Schauergeschichten umwobende alte Ruine am Rand von Köln am Fühlinger See, an der Neusser Landstraße 5A.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen